Motorradsaison 2021 – mehr als außergewöhnlich… 

Mit diesen Worten begann ich im Vorjahr meine Berichte zum Start der neuen Motorradsaison. Das ich auch in diesem Jahr die gleichen Worte wählen konnte, das habe ich zu keinem Zeitpunkt für möglich gehalten. Aber es ist passiert – das völlig Unerwartete – das Unangenehmste – was wir uns bis dahin überhaupt nicht vorstellen konnten.

Die Corona-Pandemie hat uns leider nach wie vor fest im Griff, verhindert massiv das geliebte Ausleben unseres gemeinsamen Hobbys – das unbeschwerte Motorradfahren in einer Gruppe.

Eine sichere Planung und Durchführung von Tagestouren oder gar von längeren Wochenendausfahrten ist aufgrund der Kontaktbeschränkungen und der geschlossenen Unterkünfte derzeit nicht möglich.

Bis zu einer positiven Veränderung der Gesamtsituation werden wohl noch einige Wochen vergehen, so dass auch unsere verschobene Norwegen-Rundreise Ende Juni ein zweites Mal auf der Kippe steht.

Wir können also nur weiter hoffen und die Daumen drücken, dass wir alle gesund bleiben und vielleicht noch in der zweiten Jahreshälfte eine gemeinsame Ausfahrt durchführen können.

Und wenn Ihr bis dahin mal eine kleine Runde alleine dreht – passt auf Euch auf!

Auf bald – ich vermisse Euch.

(Einhard Schmidt)