IPA-Hamburg

Tagestouren der IG-Motorrad im Juni und Juli 2022

 

 

In den beiden Sommermonaten konnte die IG-Motorrad wie geplant ihre Tagestouren durchführen. Im Juni war das Ziel der Wardersee, gelegen mitten im schönen Schleswig-Holstein. Weit ab vom sommerlichen Wochenendverkehr an die Nord- und Ostsee konnten wir unsere insgesamt 215 km-lange Motorradtour auf kleinen, kurvigen Landstraßen, fast völlig ohne andere Verkehrsteilnehmer, genießen. Der Seeimbiss entpuppte sich als wahrer Gourmettempel, so dass wir gut gestärkt wieder die Rückfahrt antreten konnten. Einen Stopp am Landcafé Mühlengrund in Heidmühlen konnten wir uns aber auch diesmal nicht verkneifen. Die selbst gemachten Torten waren uns vom letzten Besuch einfach zu stark in Erinnerung geblieben.

Im Juli machten wir uns erneut entgegen der großen Verkehrsströme auf den Weg an die Elbe und dort weiter ostwärts. Beim Stopp auf dem Aussichtspunkt am Weinberg (ja, man glaubt es kaum…auch Niedersachsen hat einen kleinen Weinberg) hatten wir einen traumhaften Ausblick über die Elbe, das weitreichende Vorland und über die kleine Stadt Hitzacker. Über die Dömitzer Elbbrücke wechselten wir wenig später nicht nur die Elbseite, sondern auch das Bundesland. Auf der weit über die Grenzen hinweg bekannte B195 – super glatter Asphalt, sehr kurvig – ging es auf der nördlichen Seite in Richtung Hamburg zurück. Leider mit vielen Geschwindigkeitsbeschränkungen, denn bei unserem Hobby Motorradfahren gibt es bekannter Weise auch einige schwarze Schafe, die nur möglichst laut durch die Gegend brausen oder gar ein eigenes Rennen veranstalten wollen. Wir ließen uns aber dadurch nicht die gute Laune verderben, sondern genossen die Stärkung am Motorradtreffpunkt TANIA, das perfekte Motorradwetter und die fast menschenleeren Straßen. Bei einem weiteren Halt in Büchen gab es auch noch ein überaus leckeres Eis, so dass die 230 km lange Tour nicht besser hätte verlaufen können.

Einhard Schmidt Ig-motorrad@ipa-hamburg.de

Zurück