2007 Wochenendtour nach Dänemark

zum IPA Haus Møde Mølle auf Fünen/Dänemark am 20.07.2007

Am Freitagmittag starteten wir mit 19 Personen von der BAB Raststätte Brokenlande nach Norden Richtung Dänemark.

Wir hatten uns in das IPA-Haus Rote Mühle auf Fünen nahe Svendborg eingemietet. Nach Absprache mit Egon Andreasen, dem Betreiber des in IPA Hauses, hatten wir das gesamte Haus zu Verfügung.

Da wir an diesem Wochenende selbst Verpflegung sein wollte, Hatten wir so den gesamten Küchen- und Außenbereich für uns. Wir fuhren über Flensburg und Sonderburg nach Fynshav, dem Fährhafen nach Fünen. Dort trafen wir uns mit den zwei PKW, mit denen drei Ehefrauen und unsere Verpflegung zu Roten Mühle fuhren. Nach Kaffee und Kuchen auf der Fährüberfahrt und einer kurzen Fahrt an der Südküste Fühlens entlang, erreichten wir die Rote Mühle.

Der Anblick der Gesamtanlage ist immer wieder ein Augenschmaus. Nach dem Eintreffen wurden die Zimmer bezogen und das Essen gemeinsam vorbereitet. In den großen Aufenthaltsraum der Roten Mühle wurde dann gemeinsam das Abendessen eingenommen.

Nach einem gemütlichen Abend im Hof der Mühle geht in dann doch sehr früh die Lichter aus. Am Samstag stand einer Rundtour über Fünen an. Wir sahen uns von Strand aus die Brücke über in Storebealt nach Seeland an, fuhren über Kerteminde nach Odensee und von dort in einem Bogen über Faaborg zurück zu Roten Mühle bei Svendborg.

Ein Grillabend sollte diese schöne Tour durch Fünen abschließen. Der Tisch wurde im Innenhof gedeckt, Einhard fungierte am Grill, das Bier war kalt gestellt und das dänische Grillfleisch schmeckte hervorragend.

Im Verlaufe des Abends kam ein Polizeifahrzeug auf das Anwesen gefahren, aber wir waren uns keiner Schuld bewusst. Es war Egon Andreesen mit einem Kollegen. Egon setzte sich für kurze Zeit mit seinen Kollegen zu uns, wir schwärmten von der Anlage und sagten zu, dass es nicht unser letzter Besuch gewesen sein soll. Am Sonntag packten wir unsere sieben Sachen und fuhren Richtung Jütland. 

Als wir über die Brücke nach Jütland fuhren, fing es heftig an zu regnen. Dieser Regen ließ uns bis Hamburg nicht los.

Trotz des Regens war es ein schönes und harmonisches Wochenende in der Roten Mühle auf Fünen.