2016 Tagestour 2

nach Wingst am 21.05.2016

Der „Wettergott“ meinte es wieder gut mit uns, sodass wir unter sonnigem Himmel mit 10 Motorrädern (13 Personen) unsere 320 km-Tagestour nach Wingst durchführen konnten.

Für den Einstieg in die Tour erreichten wir über einen kurzen Autobahnabschnitt den Hamburger Hafen und genossen bei der langsamen Fahrt über die Köhlbrandbrücke den traumhaften Ausblick. Bis zum Jahr 2030 werden wir hoffentlich noch öfters den faszinierenden Blick in den pulsierenden Hamburger Hafen genießen können, bevor die 1974 gebaute und derzeit zweitlängste Straßenbrücke der Bundesrepublik Deutschland in den „Ruhestand“ geht.

Unsere Motorradstrecke führte uns weiter durch das „Alte Land“ bis zum Motorradtreffpunkt am Fähranlieger Lühe, wo ein weiterer Höhepunkt der Tour eingeplant war. Diesmal nicht nur für die Augen, sondern eher etwas tiefer, nämlich der Genuss von frisch zubereiteten Fischbrötchen.

Gut gestärkt fuhren wir weiter durch Stade und das Elbhinterland bis nach Wingst, wo am Aussichtsturm „Deutscher Olymp“ eine weitere Pause anstand. In 23 Meter Höhe hatten wir hier auch einen fantastischen Blick über die Elbe bis nach Brunsbüttel und bis zur Nordsee nach Cuxhaven-Altenbruch.

Die geplante Rücktour über Lamstedt und südlich von Bremervörde war aufgrund mehrerer Straßen-Vollsperrungen und einer nicht mehr existenten Eisdiele in Hollenstedt dann voller

Überraschungen. Aber viele Wege führen ja nach „Rom“, so dass der Kurvenspaß auf den Ausweichrouten nicht zu kurz kam und auch ein schönes Ersatzrestaurant gefunden wurde. 

Zudem war uns die Sonne den ganzen Tag treu – also ein perfekter Tag für uns als Motorradfahrer(in)!