2016 5-tägige Motorradtour

ins Weserbergland vom 10.08.2016 – 14.08.2016

Vom 10. – 14.08.2016 führte die IG-Motorrad ihre diesjährige, mehrtägige Motorradtour nach Extertal / Weserbergland, ins Hotel Burg Sternberg durch.

Die Wetterprognose war für das verlängerte Wochenende vielversprechend, sodass die Anreise am 10.08.2016 bei herrlichstem Sonnenschein erfolgte. Von Hamburg ging es zunächst ein Stück über die Autobahn, bevor wir bei Bad Fallingbostel auf die kleinen, motorradfreundlichen Straßen wechselten. Und das sollte auch an den folgenden Tagen so bleiben! Der erste große Zwischenstopp war am Steinhuder Meer. An den dortigen Seeterrassen gab es eine riesige, kulinarische Auswahl, sodass sich keiner hungrig auf die weitere Anfahrtsstrecke begeben musste.

Kurz vor dem Erreichen des Weserberglandes machten wir eine weitere Pause am Kaiser-Wilhelm-Denkmal, in Porta Westfalica. Der weite Blick über das Wesertal und der sich anschließenden Erhebungen des Weserberglandes war einfach traumhaft.

Zur besten Kaffeezeit erreichten wir dann unser Hotel in Extertal. Alles war vorbereitet, sodass die Zimmerbelegung im Eiltempo erfolgte und wir bei Kaffee und Kuchen, aber auch bei unserem traditionellen „Lederbier“, den restlichen Tag auf der Sonnenterrasse verbrachten.Nach einer geruhsamen Nacht stärkten wir uns beim grandiosen Frühstücksbuffet, bevor es auf eine ca. 245 km Motorradtour durch das Weserbergland ging. 

Die wichtigsten Zwischenziele waren u.a. die Tonnenburg, welche auch über die Landesgrenzen hinweg als beliebter Motorradtreffpunkt bekannt ist. Zur Mittagszeit kehrten wir für eine ausgiebige Pause im ehemaligen Kuhstall vom Rittergut Lauenförde ein. Frisch gestärkt fuhren wir über fast autofreie Kreisund Landstraßen in Richtung Hotel zurück, sodass wir jede Kurve und so manche Serpentine ausgiebig und stressfrei genießen konnten. Mit einem zufriedenen Lächeln stellten wir am späten Nachmittag unsere Motorräder ab und gingen am Hotel zumgemütlichen Teil über. Natürlich beginnend mit dem Lederbier… Am 3. Tag verließ uns leider das gute Wetter und es regnete fast den ganzen Tag. Trotzdem machten wir uns nach dem Frühstück auf die geplante Tour, welche ja sehenswerte Ziele hatte, wie z.B. das Schloss Detmold, das Hermannsdenkmal und die Extersteine.

Trotz der nassen Straßen und dem dadurch etwas eingeschränkten Kurvengenuss hielten alle Motorradfahrer tapfer durch. Eigentlich sollte uns noch ein Zwischenstopp auf die höchste Erhebung des Weserberglandes, dem Köterberg führen. Aufgrund der schlechten Sicht verzichteten wir heute jedoch darauf. So ging es etwas früher zurück zum Hotel, wo wir in einer geheizten Garage alle Sachen trocknen konnten. Das leibliche Wohl wurde wieder mit einem „Lederbier “ begonnen. So mancher genoss dann auch die besonderen Vorzüge des Hotels und ging in das 32 Grad warme Schwimmbad oder in die Sauna. Zum Glück hielt das schlechte Wetter nicht an. Am 4. Tag konnten wir daher die geplante Motorradtour wieder bei schönstem Wetter genießen. Und diesmal auch den Köterberg, von dem wir einen sehr schönen Rundblick über das Weserbergland hatten. Den Nachmittag verbrachten wir auf dem Stadtfest in Rinteln, denn nach den vielen durchfahrenen Kurven wollten wir uns nicht allen kulturellen Dingen des Weserberglandes entziehen und sahen einen der vielen wunderschönen Stadtkerne mit den gut erhaltenen Fachwerkhäusern.

Am letzten Abend labten wir uns wieder im Hotel am überaus reichlichen Buffet und tranken bei  ausgiebigen Gesprächen so manches Helles (oder dunkles…) Am 5. Tag stand auch schon die Rückreise nach Hamburg an. Mit einem Stopp am Mittellandkanal und einer Stärkung im Restaurant Utspann in Bad Fallingbostel erreichten wir am späten Nachmittag alle glücklich  unsere heimatlichen Gefilde. Eigentlich hätte die Motorradtour noch viele Tage so weiter gehenkönnen, denn das Weserbergland hält so viele kleine, kurvige Straßen für uns vor, dass wir leider nur einen kleinen Teil davon abfahren konnten. Aber 220 km von Hamburg entfernt ist es eigentlich ja nur einen Katzensprung ins Weserbergland! 

Wir werden wohl bald wieder kommen…